Aktuelles

Werkfeuerwehr ESSITY Mainz-Kostheim

Im März diesen Jahres konnten wir das neue Löschgruppenfahrzeug LF 10 EC-Line 3 von MAGIRUS an die Werkfeuerwehr ESSITY übergeben. Unser Außendienstmitarbeiter Simon Wuttke begleitete das Projekt in enger Zusammenarbeit mit der Werkfeuerwehr.

Die MAGIRUS EC-Line Fahrzeuge sind als LF 10 und HLF 20 erhältlich. Die Ausstattung und enthaltene Beladung geht weit über die Anforderungen der Normen hinaus. Die EC-Line-Fahrzeuge können auf IVECO, MAN und Mercedes aufgebaut werden.

Das auf einem IVECO Fahrgestell FF150E32W, mit Radstand von 3.915 mm aufgebaute Löschfahrzeug verfügt über 320 PS Motorleistung und automatisiertem Schaltgetriebe, sowie u.a. über folgende Ausstattung:

• Gruppenbesatzung mit Standheizung im Mannschaftsraum „TEAM Cab“
• Pneumatischer Lichtmast mit 6 LED Scheinwerfern
• 2 Arbeitsscheinwerfer auf dem Fahrerhausdach
• 2 Pressluftatmer im Mannschaftsraum
• 2 FLIR Wärmebildkameras
• Feuerlöschpumpe FP 2000 mit Pumpendruckregelung und Vollautomatik
• 1.600 Liter Löschwasserbehälter mit Tankfüllautomatik

Da bei diesem Fahrzeug u.a. wegen dem Entfall des Optionspaketes „Tragkraftspritze“ im Geräteraum 2 eine sehr große Lücke zu verzeichnen war, wurde das Fahrzeug zum Einbau weiterer feuerwehrtechnischer Beladung – gerade im Bereich der technischen Hilfe – zu uns nach Heppenheim überführt und bei vom Team weinhold_FAHRZEUGBAU kundenspezifisch ausgebaut.

Wir sagen DANKE und wünschen der Werkfeuerwehr, dass sie mit ihrem neuen Fahrzeug stets wohlbehalten von Einsätzen und Übungen zurückkehrt!

FAHRZEUGAUSLIEFERUNG_607x445_web02

Neben Modernisierung von älteren Feuerwehrfahrzeugen hatten wir diesmal ein nagelneues Löschfahrzeug im Haus, bei dem unter anderem folgende spezifische Kundenwünsche umgesetzt wurden:

• Nachrüstung von Schultergurthaltern an den PA-Sitzen im Mannschaftsraum
• Anpassung der Lagerungen von Hebekissen
• Einbau eines Auszugsschlittens mit Regalsystem aus Magirus AluFire-Profil mit Lagerungen für Wassersauger und Hydraulisches Rettungsgerät mit Zubehör
• Zusätzliche Einbau im Bereich der Elektrik wie On-Bord Ladegeräte für Akkus der Akkuwerkzeuge sowie der hydraulischen Rettungsgeräten
• Anpassung diverser Lagerungen an kundeneigenen Ausrüstungsteilen
• Anpassung der Geräteraumbeschriftung nach dem erfolgten Umbau

607_Essity 607_Essity2 607_Essity3


zurück