Aktuelles

Drehleiter Raunheim

Die Feuerwehr der Stadt Raunheim holte am 01.03.2018 im Magirus Experience Center Ulm ihre neue MAGIRUS DREHLEITER (Typ M 32 L-AS) ab.

Daten des Fahrzeugs:

Iveco Eurocargo Straßenfahrgestell FF160E30, Magirus Alu Fire 3 Aufbau, 235kW / 320 PS, Abgasnorm Euro 6, Allison-Automatikgetriebe,

Gesamtgewicht 15,0 Tonnen, Radstand 4.815 mm, Fahrzeugabmessungen 10.150 x 2.500 x 3.900 mm, Schleuderketten, Antriebsschlupfregelung (ASR) und Elektronisches Stabilitätsprogramm (ESP).

Folgende Besonderheiten hat das neue Fahrzeug:

Vierteiliger Leiterpark mit Single Extension Technologie wobei der vordere Teil als Gelenkarm ausgeführt ist, 4,7m lang und bis zu 75 Grad abknickbar. Damit ist ein Vordringen in bisher unbekannte Räume für Drehleitern, Hinterfahren von Galerien und ein größerer Unterflurbereich möglich. MAGIRUS Direkteinstieg vor dem Fahrerhaus zum schnellen Einstieg in den Rettungskorb, Sicherungsschaltung zum sicheren Besteigen des Leitersatz (Ampelsystem: grün – Besteigen ist möglich, rot – Besteigen ist verboten), Abstütz-Sicherheits-System ASS (Magirus Varioabstützung), Aktive Schwingungsdämpfung CS (Computerstablisiert), Wechselsprechanlage zwischen Rettungskorb und Hauptbedienstand, Rettungskorb RC400 mit 400kg Belastungsmöglichkeit, Halteschaltung für Rettungskorb während Einfahrbetrieb des Abstützsystems, Krankentragenlagerung am Rettungskorb für 270kg, Überdrucklüfter aufsteckbar auf Multifunktionssäule, Abweisrolle mit Schlauchführung im untersten Leiterteil, automatische Rückführung des Leiterparks auf die Leiterauflage, Memory Steuerung zum automatischen Anfahren von einprogrammierten Zielpunkten, Schachtrettungsfunktion, Farbkamera in der Korbvorderseite und am Gelenkarm zur Überwachung des Korbes bei abgewinkeltem Gelenkteil mit Anzeige im Display des Hauptbedienstands, Magirus Safety Peak (Aufsteckbügel Absturzsicherung) mit Verbindungsmittel Tragenrettung für zwei Personen, elektrischer Wasser-/Schaumwerfer (2.500 Liter/min) – fest in Korbfront verbaut,  Selbstschutz Sprühanlage am Rettungskorb, Lastöse am untersten Leiterteil mit 4.000kg Hebelast, LED Power Spot zur Markierung des Abstützpunktes, Video Abstützsystem zur Erkennung des Abstützbereichs, Sicherheitsbeleuchtung Edge Light – umlaufend integriert auf dem gesamten Podium, Stromführung von der Leiterspitze bis zum Stromerzeuger. Fahrzeugheck in neuem NBS Design (New Body Structure Design) mit integrierter Heckabsicherung von acht LED-Blitzleuchten.

P1240192-2 P1240187-1

Bericht: Daniel Hassmann

Bilder: MAGIRUS GmbH


zurück