Aktuelles

Grundüberholungs-Prozess Druckminderer DM04

MSAsafety.com Kundeninformation Grundüberholungs-Prozess Druckminderer DM04 Sehr geehrter Kunde unserer Atemschutzgeräte mit alpha Technik, nachdem wir im Jahr 2005 Atemschutzgeräte mit Druckminderern der Serie alpha DM04 (SingleLine und ClassicLine) erfolgreich im Markt eingeführt und diese sich seitdem als zuverlässige Technologie bei Feuerwehr und Industrie etabliert haben, verfügen wir über eine Vielzahl von Erfahrungen zu diesen Geräten. Starke Schwankungen in der Nachfrage, insbesondere nach AT-Druckminderern und der im derzeitigen Ablauf steckende Verwaltungsaufwand haben uns dazu veranlasst, eine Anpassung des Verfahrens vorzunehmen. Mit diesem Schreiben wollen wir Sie über wichtige Änderungen und Verbesserungen im Prozess der Grundüberholung des DM04 Druckminderers informieren, die zum…

weiterlesen

Grundüberholungs-Prozess Druckminderer 500E

MSAsafety.com Kundeninformation Grundüberholungs-Prozess Druckminderer 500E Sehr geehrter Kunde unserer Atemschutzgeräte, nach langjährigem Einsatz unserer Atemschutzgeräte, wie z.B. dem BD 96 oder dem BD Compact mit der bewährten Druckminderer – Technologie DM 500E, haben wir uns vor einigen Jahren dazu entschlossen, Pressluftatmer mit Druckminderern der Serie 500E aus dem Programm zu nehmen. Die Ersatzteilversorgung, inklusive Grundüberholung wird unsererseits bis Ende 2016 sichergestellt sein. Mit diesem Schreiben wollen wie Sie über wichtige Änderungen und Verbesserungen im Prozess der Grundüberholung der Druckminderer der Serie 500E (BD96, BD Compact etc.) informieren, die zum 1. Juni 2015 in Kraft treten werden und die den gesamten…

weiterlesen

BAVARIA PowerCAFS-Hochleistungsfeuerlöscher

  BAVARIA PowerCAFS-Hochleistungsfeuerlöschsystem Die neue Generation von Hochleistungsfeuerlöschgeräten aus dem Hause Bavaria vereint Funktionalität, Effektivität und Wirtschaftlichkeit. Die einzigartige Performance der neuen PowerCAFS-Produktfamilie basiert auf der Herstellung von optimalen, fließenden nassen und schwerhaftenden trockenen Löschmittelschäumen (CAF), die auch an waagerechten Flächen aufgebracht werden können und aufgrund Ihrer optimalen Bläschen-bildung und Oberflächenspannung in Glutnester eindringen und diese Löschen und so auch effektiv eine Rück-zündung verhindern. Durch das punktgenaue Löschen ist ein wesentlicher Vorteil der PowerCAFS-Technologie die Vermeidung von Kollateralschäden sowie eine wirtschaftliche und ökologische Dosierung von Löschmitteln. Revolutionär ist die neue, patentierte FlexiFOAM-Technologiie die mittels stufenloser Regelung ein Spektrum von WaterMist/Sprühstrahl…

weiterlesen

Weinhold – Servicetage 2015

Weinhold-Servicetag in Zusammenarbeit mit        Freitag, 18. September 2015 8 – 16 Uhr Sofortige Überprüfung Ihrer Geräte – ohne lange Ausfallzeiten! Folgende Ausrüstungsteile werden an diesem Tag überprüft: Mess- und Prüfgeräte von MSA Auer Hebekissen und Dichtkissen Hydraulische Rettungsgeräte von WEBER Absturzsicherung und Rollgliss Mehrzweckzüge und Anschlagmaterial Kurbel-Lichtmaste von GEROH Reparaturen von Adalit-Leuchten, z.B. Akku- und Birnenwechsel Um besser planen zu können und Ihnen längere Wartezeiten zu ersparen, bitten wir Sie, Ihre Geräte mit Anzahl und Typ per Formular auf der Rückseite anzumelden. Gerne können Sie Ihre Geräte auch schon vorher bei uns abgeben. Ganzjährig bieten wir Ihnen…

weiterlesen

Feuerwehr der Stadt Neckarsteinach erhält neues Staffellöschfahrzeug 20/25

StLF 20-25 Neckarsteinach

Ein Staffellöschfahrzeug 20/25 nach Technischer Richtlinie Hessen erhielt die Feuerwehr der Stadt Neckarsteinach aus dem neuen MAGIRUS Brandschutz Excellence Center in Ulm. Die Stadt Neckarsteinach beschaffte das Staffellöschfahrzeug mit 3000 Liter Wassertank für die Kernstadtwehr. Als Fahrgestell fand ein einzelbereiftes IVECO MAGIRUS Eurocargo FF 150 E 30 W mit automatisiertem-Schaltgetriebe Euro Tronic, 220 kW / 299 PS Motorleistung mit Euro 5 Abgasnorm und 15.000 kg zulässigem Gesamtgewicht Verwendung. Das viertürige Gruppenfahrerhaus bietet ausreichend Platz für Maschinist und Staffelführer sowie der Staffelmannschaft inklusive derer persönlicher Schutzausrüstung und diverser Ausrüstungsgegenstände. Ein Ablagekasten mit Schreibplatte ist zwischen Fahrer- & Beifahrersitz montiert. Dieser dient aufgeklappt…

weiterlesen

Feuerwehr Reinheim erhält neuen MSA Smart Check

Reinheim - Neubeschaffung Smart Check

Am Mittwoch (26.11.2014) hat die Feuerwehr Reinheim ihr neues Atemschutzprüfgerät MSA Smart Check in Betrieb genommen. Durch einen Servicemitarbeiter der Firma MSA Deutschland GmbH hatten drei Atemschutzgerätewarte die Einweisung am Gerät erhalten. Der Smart Check  ist ein modulares, kompaktes und vollautomatisches Prüfgerät für alle Pressluftatmersysteme. Dieses Gerät bietet die einfachste, verlässlichste Art, Vollmasken, Lungenautomaten, Pressluftatmer und Chemikalienschutzanzüge nach EN und lokalen Normen zu prüfen. Ein speziell entwickelter Prüfkopf ermöglicht einfache Handhabung und dichten Sitz von Vollmasken. Es enthält auch ein Computersystem mit Touchscreen. Die Systemsoftware TecBOS.Tech mit dem “Prüfwizard”, einem intelligenten Assistenten, ermöglicht intuitive Bedienung. Der Anwender wird Schritt für Schritt…

weiterlesen

Neues TSF-W für Gau-Weinheim

TSF-W Gau-Weinheim

Die Feuerwehr Gau-Weinheim in der VG Wörrstadt erhält ein neues TSF-W auf Iveco Daily 65 C 17 D EEV. Der Tank des Fahrzeugs beinhaltet 800 Liter Löschwasser, welches durch die zuverlässige Magirus Tragkraftspritze FIRE (TS 10/1000), schnell z.B. über die 50 m formstabilen Schlauch der Schnellangriffshaspel abgegeben werden können. Im Traversenkasten in G4 befindet sich ein Schnellangriffsverteiler. Außer der Normbeladung befindet sich unter anderem noch ein Tempest Lüfter an Bord. Den mittels Handpumpe pneumatisch ausfahrbaren Lichtmast mit 2x500W versorgt der eingebaute Generator MobiE MB 5000 mit 4,5 kW. Auf einem Teleskopauszug in G3 befinden sich die Verkehrsleitkegel und dahinter das…

weiterlesen

Zwei neue Drehleitern für die Berufsfeuerwehr Mainz

DLKs Mainz

Die Berufsfeuerwehr der Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz erhält zwei neue Drehleitern des Typs M32 L-AS (Single-Extension-Technologie, Einzelauszug des obersten Leiterteils) aus dem Hause Magrius. Die zwei baugleichen Fahrzeuge sind auf Mercedes Atego 1529 F mit Vollautomatikgetriebe der Fa. Allison aufgebaut. Die Fahrgestelle sind mit einer Hinterachszusatzlenkung für enge Einsatzstellen bestens gewappnet. Der 4-teilige Leiterpark der Gelenkdrehleitern ist mit dem 4-Personen-Korb RC 400, mit einer Nutzlast von 400 kg ausgestattet. Die Multifunktionssäulen am Korb sind elektronisch abgetastet. Das serienmäßige Magirus Schwingungsdämpfungssystem CS (Computer Stabilized) verhindert Schwingungen schon im Ansatz durch hydraulisches Gegensteuern. Das bewährte Magirus Vario-Abstützsystem sorgt für sicheren Stand, auch bei…

weiterlesen